31. Mai 2017

Vortrag zum 175. Geburtstag des „Winnetou“-Schöpfers Karl May.

 

Herzliche Einladung an alle Literaturfreunde!

Datum:        31.05.2017

Uhrzeit:       19.00 Uhr

Ort:              Novalis-Pavillon

Referentin:   Kai Agthe, Naumburg

Thema:       

Ein Leben für den Wilden Westen

Vortrag zum 175. Geburtstag des „Winnetou“-Schöpfers Karl May.

Er lebte so sehr in seiner literarischen Welt, dass es am Ende glaubte, die Figur Old Shatterhands nicht nur erfunden zu haben, sondern dessen fiktive Abenteuer auch tatsächlich erlebt zu haben. Mehrfach hat Karl May für Fotografen in einem Kostüm posiert, wie es sein Westernheld getragen haben könnte. Seine Romane um Old Shatterhand und Winnetou haben viele Generationen von Lesern begleitet und May zu einem der wichtigsten deutschen Autoren werden lassen.

So einfach seine Geschichten um den Apachen-Häuptling und dessen deutschen Blutsbruder auch zu lesen sind, so kompliziert war der Mensch, der diese Bücher geschrieben hat. So hatte May, bevor er zum gefeierten Literaten wurde, eine mit Gefängnis geahndete Karriere als Kleinkrimineller hinter sich. Später führte er einen Doktortitel, obwohl er nie studiert hatte, und noch als Bestseller-Autor neigte May zur Hochstapelei, indem er etwa beteuerte, 1.200 Sprachen fließend zu beherrschen. Der Journalist Kai Agthe (Naumburg) spricht im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Literaturkreises Novalis am Mittwoch, dem 31. Mai, um 19 Uhr im Novalis-Pavillon über Karl Mays Leben und Werk.


Beginn: 31. Mai 2017 19:00
Ende: 31. Mai 2017 19:00
Ort: Novalis-Pavillon
Telefon: 03443234531
Anschrift:
Klosterstraße 24, Weißenfels, 06667, Deutschland
Kosten: 4,00