Die Ausstellung in den Wohnräumen der Familie von Hardenberg eröffnet einen Einblick in das Leben des Menschen Friedrich von Hardenberg und sein Schaffen als Dichter.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Blick auf den Naturwissenschaftler und Geologen. Die Facette seines Wirkens ist den Meisten nicht präsent – gehört aber zu einer Gesamtdarstellung der Person unbedingt dazu.

So dürften die wenigsten wissen, dass Friedrich von Hardenberg sich als einer der Ersten dafür einsetzte, die Braun- kohlevorkommen der Region zu nutzen.

Bestandteil ist ebenfalls sein originales Sterbezimmer, indem er am 25.03.1801, im Alter von nicht mal 29 Jahren, verstarb.

Von dort aus eröffnet sich ein Blick auf die Gebäude des angrenzenden Clarenklosters.

Zur Gallerie unserer Ausstellung